Spaichinger Turnerinnen sind Spitze - Dritter Aufstieg in Folge Drucken
Turnen - Neuigkeiten
Geschrieben von: Turnen   
Montag, den 23. Juli 2018 um 11:58 Uhr
oben: Lara Weiß, Jule Weiß und Cynthia Müller / unten: Trainerteam  Christian Wunderlich und Tanja Müller-Russ, Annika Weiß, Malin Tröndle,  Lia Hasselbrinck, Vivien Müller, Kampfrichter: Lea Müller und Gabi Sterrantino

Dritter Aufstieg in

Folge

Die Turnerinnen des TV Spaichingen schaffen dritten Aufstieg in Serie und starten in der nächsten Saison in der Landesliga.

 

Auf-, Auf-, Aufsteiger: Die Erfolgsgeschichte der Turnerinnen des TV Spaichingen scheint kein Ende zu kennen. Beim Relegationswettkampf in Esslingen- Berkheim setzten sich die Primstädterinnen gegen sieben Teams aus Bezirks- und Landesliga durch und feierten den dritten Aufstieg in Folge. Von der Kreisliga B ist der TVS seit 2016 bis in die Landesliga marschiert.

 

Mit 4,45 Punkten Vorsprung verwies das Team mit Lia Hasselbrinck, Malin Tröndle, Schwestern Vivien und Cynthia Müller sowie den Geschwistern Annika, Lara und Jule Weiß (176,00 Punkte) den TSV Wernau (171,55) auf den zweiten Platz. Mit deutlicherem Abstand folgten der TSB Ravensburg (164,70), der TSV Ebingen (164,55), der SV Leonberg-Eltingen (157,70), der MTV Stuttgart II (156,50), der TV Möglingen (151,15) und die TSG Backnang II (134,90).

 

Auf den Relegationswettkampf war die Spaichinger Mannschaft vom Trainerteam Tanja Müller-Russ, Christian Wunderlich, Dorothee Storz und Lea Müller gut vorbereitet worden. Die Übungen wie auch die Techniken hatten die Mädchen im Training verbessert. Deshalb war Spaichingen voller Hoffnung, den Aufstieg in die Landesliga des Schwäbischen Turnerbundes zu schaffen. Trotzdem startete das Team zuversichtlich in den Wettkampf, der am TVS-Paradegerät - dem Stufenbarren - begann.

 

Lia Hasselbrinck begann, konnte bei der freien Felge in den Handstand ein Überkippen aber nicht verhindern und wurde mit 6,75 Punkten bewertet. Auch Annika Weiß unterlief ein Überkippen beim Bückstecker und erhielt 7,55 Punkte. Beide Turnerinnen mussten einen Punkt Verlust hinnehmen. Nach den beiden Fehlern stieg die Aufregung. Aber Jule Weiß (9,65) turnte eine technisch gute Übung und zeigte erstmals Riesenfelgen am oberen Barrenholm. Noch besser lief es Vivien Müller. Sie erhielt für ihre Übung mit 10,75 Punkten ihre persönliche Höchstwertung der Ligasaison. Als Schlussturnerin musste Lara Weiß die Nerven behalten. Gekonnt meisterte sie die Situation und erhielt für eine tolle Übung 9,70 Punkte. Mit einem geringen Vorsprung von 1,15 Punkten zum TSV Wernau wechselte das Team zum Schwebebalken.

 

Wernau startete an diesem Gerät und legte beachtliche 47,70 Mannschaftspunkte vor. Ein Ergebnis, das für die Spaichingerinnen kaum zu schlagen war. Malin Tröndle turnte zwar sicher und holte 11,65 Punkte. Einige Unsicherheiten am Balken verursachten in der Folge Punkteverluste. Glücklicherweise stürzten die Spaichinger Turnerinnen nicht und gingen mit einer ordentlichen Mannschaftsleistung von 44,85 Punkten vom Gerät.

 

Am Sprungtisch Sprung in die Landesliga geschafft

 

Am dritten Gerät - dem Boden - zeigte Wernau solide Übungen und erhielt 43,35 Punkte. Nach den Punktverlusten am Balken waren die Primstädterinnen gefordert, um den Abstand zu verkürzen. Malin Tröndle, Lia Hasselbrinck, Jule und Lara Weiß sowie Vivien Müller führten ihre akrobatischen Bahnen und Sprünge technisch sehr gut aus und überzeugten mit der Umsetzung ihrer Choreographien. Die Belohnung folgte und das Mannschaftsergebnis am Boden mit 45,20 Punkten brachte einen geringen Vorsprung von 0,15 Punkten.

 

Am letzten Gerät, dem 1,25 Meter hohen Sprungtisch, sollte entschieden werden, welches Teams als Erster den Sprung in die Landesliga schaffen sollte. Wernau startete erneut und beendete mit fünf Handstützüberschlägen und 44,0 Punkten den Wettkampf. Lia Hasselbrinck startete mit einem Yamashita (11,45) und konnte gemeinsam mit Malin Tröndle (11,90), die einen halb rein-halb raus-Sprung zeigte, eine gute Grundlage für Jule und Lara Weiß sowie Vivien Müller schaffen. Die drei Turnerinnen zeigten zuerst als Sicherheitssprung einen technisch guten Yamashita. Anschließend legten Jule (11,95) und La Weiß (12,05) als zweiten Sprung einen Thsukahara gehockt nach. Vivien Müller (12,40) zeigte eine Überschlag-Salto über den Sprungtisch.

 

Nach dem letzten Gerät durften sich die Spaichinger Turnerinnen nicht nur über ihre tollen Sprünge freuen. Mit dem Ergebnis baute der TVS den Vorsprung zum TSV Wernau auf 4,45 Punkte aus und sicherte sich den ersten Platz im Relegations-Wettkampf. Lara und Jule Weiß sowie Vivien Müller starteten erneut als Vierkämpferinnen und kamen unter die sechs besten Athletinnen des Wettkampfs. Müller wurde wie bereits zweimal in den ersten drei Ligastaffeltagen die beste Vierkämpferin Lara und Jule Weiß landeten auf dem vierten und fünften Rang.

 

 

Suche

Bestellung Vereinskollektion:
Banner

Geschäftsstelle:

Turnverein Spaichingen

Hauptstr. 136

78549 Spaichingen

 

Tel.: 0 74 24 / 96 06 826

Fax: 0 74 24 / 96 06 828

Info@TV-Spaichingen.de

 

Öffnungszeiten:

Dienstag 16-18 Uhr
Mittwoch 10-12 Uhr
Donnerstag 16-18 Uhr
Freitag 10-12 Uhr

 

 

Der TV Spaichingen auf Facebook:

TV Spaichingen

Abteilung Handball

Volleyball Freiluftturnier

Banner