Spaichinger Ligaturnerinnen auf Erfolgskurs Drucken
Turnen - Neuigkeiten
Geschrieben von: Turnen   
Freitag, den 13. Oktober 2017 um 11:33 Uhr
Die siegreiche Spaichinger Mannschaft: Christian Wunderlich (Trainer) und Doro Rebholz (Trainerin), Vivien Müller, Lia Hasselbrink, Jule und Lara Weiß, Malin Tröndle und Annika Weiß, Tanja Müller-Russ (Trainerin) Lea Patricia Müller (Kampfrichter); vorne Cynthia Müller

Die siegreiche

Mannschaft

Der erste Staffeltag in der Kreisliga A Süd am vergangenen Samstag, 7.10.2017 in Kirchentellinsfurt war für die Spaichinger Turnerinnen ein voller Erfolg. Zum Auftakt der diesjährigen Ligasaison mussten sie ihr Können gegen 7 Mannschaften beweisen. Souverän gewannen die 5 Turnerinnen Lia Hasselbrinck, Annika Weiß, Lara Weiß, Vivien Müller und Malin Tröndle mit einem Vorsprung von 8,15 Punkten vor den Zweitplatzierten der WKG Derendingen-Kirchentellinsfurt den Wettkampf in der Kreisliga A, in die sie erst im November 2016 aufgestiegen waren.

 

Startgerät in der Kirchentellinsfurter Halle war der Stufenbarren. Sichtlich nervös startete Lia Hasselbrinck und musste sich aufgrund großer Aufregung mit 9,50 Punkten zufriedengeben. Deutlich entspannter zeigte Annika ihre Übung und zeigte wie bereits Lia Kippumschwünge wie auch einen Flieger als Holmwechsel von unten nach oben und erhielt dafür 10,50 P. Nun ging Lara, eine der beiden startberechtigten Elfjährigen pro Wettkampf, erstmals an einem Ligawettkampf teilnehmend, an den Start. Sicher und sauber zeigte sie acht Elemente und verließ das Gerät mit tollen 11,90 P. Vivien folgte und erhielt trotz Aberkennung ihres Handstandes, um circa 15 Grad, auf dem unteren Holm, sehr gute 11,80 Punkte. Malin (11,20 P.) beendete den ersten Durchgang ebenfalls wie ihre Vereinskameradinnen überdurchschnittlich gut.

 

Mit einem guten Gefühl und wesentlich entspannter wechselte das Spaichinger Team mit einem Durchschnittsalter von 13 Jahren an den 1,25 Meter hohen und 10 Zentimeter breiten Schwebebalken. Annika (11,60 P.) eröffnete das zweite Gerät und blieb selbst bei ihrer Zitterverbindung Bogengang rückwärts mit Menykelly sicher auf dem Gerät. Lia (10,60 P.) zeigte eine sehr gute Ausführung ihrer Übung mit Handstützüberschlag seitwärts und einen Spreizsprung mit halber Drehung im Seitverhalten. 11,50 P. erreichte die jüngste Turnerin Lara und turnte erstmals ihren Bogengang mit Menykelly im Anschluss, wie einen Hocksalto vorwärts als Abgang. Malin und Vivien gingen mit den höchsten Schwierigkeitswerten (15,30 P. und 15,60 Punkten) im gesamten Wettkampf ans Gerät. Malin zeigte einen Hockbücksprung halbe in Verbindung mit einem Spreizsprung, leider musste sie bei ihrer Verbindung Bogengang-Radwende einen Sturz in Kauf nehmen. Ihren neu erlernten Auerbacher als Abgang turnte sie trotz allem sicher in den Stand und erhielt 11,90 Punkte. Schlussturnerin Vivien meisterte ihren zwei Sekunden gehaltenen Schweizer Handstand wie gewohnt und turnte erstmals einen Strecksprung mit ganzer Drehung im Seitverhalten als ein D-Element. Leider musste die Primstädterin beim Spreizsprung halbe Drehung im Seitverhalten, ebenfalls wie ihre Vereinskameradin, einen Abstieg hinnehmen und ebenfalls einen Verlust von einem Punkt hinnehmen. Sicher turnte Vivien weiter und beendete ihre Übung mit einem technisch sehr korrekten Strecksalto vorwärts als Abgang in den sicheren Stand und erhielt die Tagesbestwertung mit 13,00 Punkten. Nach dem zweiten Gerät hatte das Spaichinger Team bereits einen guten Punktevorsprung von 2,30 Punkten. Nun kam die große Herausforderung eine gute Leistung am Boden zu erzielen. Sichtlich gesteigert zu den letztjährigen Bodenküren strahlten sie mit Präzision und Souveränität. Lia konnte sich über 12,6 Punkte freuen und zeigte als eine der zwei Akrobatischen Bahnen Salto vorwärts in Schrittstellung in direkter Verbindung mit Rondat Salto rückwärts genauso wie ihre Vereinskameradin Annika (11,95 Punkte). Lara (13,05 Punkte) punktete mit hohen Sprüngen und verschiedenen Salti. Immer noch nichts vom Punktevorsprung ahnend gingen die letzten beiden Turnerinnen Malin und Vivien energiegeladen an den Start. Choreographisch wie auch akrobatisch zeigten sie dem Publikum ihr Können. Malin (12,05 P.) musste durch einen kleinen Patzer nach dem Strecksalto vorwärts einen Punktverlust hinnehmen. Vivien erntete mit 13,45 Punkten und einer siegessicheren Übung die Tageshöchstwertung am Boden.

 

Noch einmal Nerven behalten hieß es nun am letzten Gerät dem 1,25 Meter hohen Sprungtisch. Lia (10,40 P.) zeigte einen Handstützüberschlag und Annika (11,00 P.) einen Sprung mit einer halben Drehung in ersten und zweiten Flugphase.

 

Lara (12,65 P.), Vivien (12,45 P.) und Malin (12,35 P.) sprangen als einzige Turnerinnen an diesem Staffeltag einen gehockten Tsukahara, Rondat mit Rückwärtssalto, und erzielten somit am Sprung einen Vorsprung von über 4 Punkten.

 

Völlig unerwartet, und daher sichtlich freudig überrascht, gewannen die Ligaturnerinnen mit Ihrem Trainerteam den ersten Staffeltag und wurden zeitgleich als die besten drei Vierkämpferinnen des Tages mit Vivien Müller (50,70 P.) Platz 1, Lara Weiß (49,10 P.) Platz 2 und Malin Tröndle (47,50 P.) Platz 3 gekürt.

 

Der 2. Staffeltag in der Kreisliga A findet am Samstag, 21.10.2017 in Nebringen-Gäufelden statt, bei dem sich die 5 Turnerinnen erneut unter Beweis stellen müssen, um am 19.11.2017 am Relegationswettkampf mit Aufstiegsmöglichkeit in die Bezirksliga teilnehmen zu können.

 

 

 

Suche

Bestellung Vereinskollektion:
Banner

Geschäftsstelle:

Turnverein Spaichingen

Hauptstr. 136

78549 Spaichingen

 

Tel.: 0 74 24 / 96 06 826

Fax: 0 74 24 / 96 06 828

Info@TV-Spaichingen.de

 

Öffnungszeiten:

Dienstag 16-18 Uhr
Mittwoch 10-12 Uhr
Donnerstag 16-18 Uhr
Freitag 10-12 Uhr

 

 

Der TV Spaichingen auf Facebook:

TV Spaichingen

Abteilung Handball

Volleyball Freiluftturnier

Banner